Einfamilienhaus in Thailand

Schöner Wohnen – Ein Einfamilienhaus in Thailand

Auch in Thailand geht der Trend mit zunehmendem Wohlstand zum Einfamilienhaus. Überall im Land, besonders in der Umgebung von Bangkok, entstehen auf der grünen Wiese neuer Wohngebiete mit Einfamilienhäusern. Im Gegensatz zu Neubaugebieten in Deutschland, sind diese Wohngebiete meistens mit einer hohen Mauer umgeben und nur von einer Seite aus mit einer Zufahrtsstraße zu erreichen.

Am Eingang gibt es meistens einen Schlagbaum und ein Pförtnerhäuschen mit einigen gelangweilten Sicherheitsleuten. Die Grundstücke sind meistens ausgesprochen knapp geschnitten – aus Gründen der Profitmaximierung. Rings um die identischen Häuser gibt es meist nur wenige Meter Grünfläche. Dank des tropischen Klimas wächst allerdings auch auf diesem sehr begrenzten Raum immer noch eine sehr üppige Vegetation. Doch auch die meist üppig blühenden und wuchernden Büschel zwischen den Häusern können nicht darüber hinwegtäuschen, dass man eigentlich dem Nachbarn direkt ins Wohnzimmer sehen könnte.

Wärmedämmung ist in Thailand noch kein Thema

Einfamilienhaus in ThailandIm Gegensatz zu Deutschland verzichtet man beim Bau von Häusern in Thailand auf jegliche Form der Wärmedämmung. Die Häuser bestehen aus einem tragenden Gerüst von Betonsäulen. Die Decken bestehen aus Stahlbeton, die Wände aus Betonsteinen von nur ungefähr 13 cm Stärke. Die Fenster haben kein Isolierglas, sondern sind lediglich einfach verglaste Schiebefenster. Nun erübrigt sich in Thailand eine Heizung aufgrund des tropischen Klimas, aber durch die unverzichtbare Klimaanlage entsteht trotzdem ein erheblicher Energieverbrauch. Bei einem derartigen Haus in Deutschland über die Stromrechnung sicherlich zu einem erheblichen Kostenfaktor werden. Da in Thailand Elektrizität allerdings nicht durch kostspielige Ökoenergie sondern auf bewährte Weise mithilfe von fossilen Brennstoffen erzeugt wird, betragen die Strompreise nur ungefähr die Hälfte von dem was wir in Deutschland bezahlen müssen.

Die Qualität der Bauausführung ist nicht deutschen Standards entsprechend

Optisch machen die Häuser durchaus einen respektablen Eindruck, auch wenn die Qualität der Bauausführung sicherlich nicht mit deutschen Standards vergleichbar ist. Dafür ist ein Einfamilienhaus in Thailand auch wesentlich erschwinglicher als in der hochpreisigen Bundesrepublik. Denn eines der auf den folgenden Fotos abgebildeten zweigeschossigen Einfamilienhäusern ist schon für umgerechnet 60.000 € zu haben. Eigentumswohnungen gibt es in Thailand übrigens schon für 15 bis 20.000 € leider ist es als Ausländer nicht möglich, in Thailand auf den eigenen Namen Grundbesitz zu erwerben. Man kann aber Eigentumswohnungen in Wohnblocks kaufen.

Der Traum vom Eigenheim lässt sich in Thailand jedenfalls mit bedeutend weniger Geld verwirklichen, als in Deutschland. Allerdings werden auch hier die meisten Häuser auf Pump gebaut…

Über den Autor Markus

Schreiben Sie einen Kommentar: