Ist Thai Food wirklich so gesund und macht schlank?

Thaifood ist gesund und hält fit und schlank. Viel Gemüse, viel Fisch, viele Meeresfrüchte, mageres Hähnchenfleisch und reichlich frisches Obst – das KANN doch eigentlich nur gesund sein, oder? Oberflächlich betrachtet ist das auch so. Genau wie bei der angeblich so gesunden Mittelmeerernährung. Jedenfalls wenn Thai Food tatsächlich diese angeblich so gesunde Zusammensetzung hätte.

Thaifood ist auf jeden Fall lecker – das ganz ohne Frage. Das es aber in jedem Fall schlank macht, ist ein Gerücht. Denn die bei Thai Food häufig verwendeten Kokossaucen sind alles andere als fettarm. Hinzu kommt, das recht großzügig mit Zucker, Salz und vor allem dem in Asien unverzichtbaren Glutamat umgegangen wird. Reis ist eine unverzichtbare Beilage bei praktisch allen Gerichten – ohne Reis keine vollwertige Mahlzeit. Das sorgt für reichlich Kohlenhydrate. Nix „low carb“.

Oh Schreck: Thai food ist nicht „BIO“!

Es versteht sich auch von selbst, das Fleisch hier im Normalfall nicht aus Biohaltung sondern aus normaler „Massentierhaltung“ kommt und das Obst und Gemüse im Thai Food ist auch nicht „BIO“ sondern ganz normal gespritzt. Wobei das für mich in Ordnung ist. Ich halte den in Deutschland verbreiteten Öko- und Biowahnsinn für maßlos übertrieben – dass das Zeug was bei uns im Discounter als „Bioware“ verramscht wird, wirklich gesünder ist, bezweifle ich. Sofern es überhaupt wirklich „Bio“ ist.

Thailänder werden größer – und fetter

Thai Food - Übergewicht

Thai Food: Übergewicht in Südostasien

Tatsache ist, dass die Thailänder in der Vergangenheit – wie viele andere asiatischen Völker auch vor allem deshalb so klein und schlank waren weil viele schlicht zu arm waren, um sich mehr als eine Portion Reis am Tag zu leisten und Fleisch nur sehr sporadisch auf dem Tisch kam. Schlank also dank Armut, und nicht weil das thailändische Essen so wahnsinnig gesund wäre. Diese Zeiten sind zum Glück für die überwiegende Mehrheit schon seit den achtziger Jahren des vorigen Jahrhunderts vorbei. Inzwischen wird in Thailand gefuttert, bis der Magen streikt…

Als Resultat sind die Thailänder deutlich größer geworden – und viele sind übergewichtig. Diabetes und Bluthochdruck sind auch in Thailand weit verbreitet. In der Familie meiner Freundin leiden gleich mehrere Mitglieder unter diesen gefährlichen Zivilisationskrankheiten.  Kein Wunder, werden doch an jeder Ecke eisgekühlte gezuckerte Softdrinks in Pappbechern verkauft und an jeder Straßenecke gibt es gegrilltes und frittiertes.

Genau frittiertes: Es wird nämlich keineswegs alles nur kurz im Wok angedünstet oder gebraten – es wird auch reichlich gegrillt und frittiert. Als Frittierfett wird Palm- oder Sojaöl verwendet. Und es wird keinesfalls nur mageres Geflügel gegrillt, auch fettes Schweinefleisch steht bei den Thais hoch im Kurs und wird gerne gegessen. Selbst Obst kann frittiert werden – Bananen im Teigmantel frittiert mit Sesamkörnern sind ein beliebter Snack…

Das Thai Food generell gesund ist, halte ich für einem Mythos. Es kommt auch hier darauf an, WAS man isst. Vor allem vor den gesüssten Getränken gilt es auf der Hut zu sein. Bei dem hiesigen Klima ist eine eigekühlte Coke oder ein Eis-Kaffee einfach sehr verführerisch. Genau wie ein eiskaltes großes Bier…

Schlank bleiben: In Thailand nicht einfach.

Was mich betrifft: Ich schaffe es nur unter großer Mühe, mein Gewicht zu halten. Essen ist eindeutig eine Lieblingsbeschäftigung meiner Freundin und ihrer umfang- und zahlreichen Familie.

  • Freizeit = Essen gehen.
  • Ausflüge = ohne Essen gehen oder zumindest ohne ein riesiges Picknick undenkbar.
  • Wochende = Essen.

Während ich dies schreibe, hocken sie gerade in unserem Wohnzimmer und verdrücken Unmengen an fettem Schweinefleisch, das in dünnen Scheiben auf einem Tischgrill gegart wird und dann mit scharfer Chilisauce gegessen wird. Ich habe schon vor 2 Stunden die Waffengestreckt und kann nicht mehr. Dazu gibt es Reis und eisgekühlte Pepsi Cola. Thai Food ist gesund? Hauptsache es schmeckt 🙂


 

* Thailand ist das zweitfetteste Land Asiens. Nur die Menschen im benachbarten Malaysia sind noch dicker. Thailand hat übrigens auch den höchsten Alkoholverbrauch pro Kopf der Bevölkerung in Südostasien…

** Ein interessanter englischsprachiger Artikel zum Thema „Übergewicht in Thailand“

Über den Autor Markus

Schreiben Sie einen Kommentar:

1 Kommentar
Schreiben Sie eine Antwort